Künftig 1.000 Bauschutt-LKWs durch Soltborg und Holtgaste?

Das landwirtschaftliche Unternehmen Gruis in Böhmerwold will seinen Betrieb erweitern. Künftig soll dort auch Bauschutt gelagert und verarbeitet werden. Erste Prognose der Firma: 5.000 Kubikmeter pro Jahr. Für An- und Abfahrt könnte das 800 bis 1000 Bauschutt-LKWs bedeuten, die pro Jahr auch durch Soltborg und Holtgaste nach Böhmerwold fahren müssten. Sicherlich werden es anfangs weniger sein. Ob die Menge erreicht wird, hängt von der Nachfrage ab. Es könnte aber auch mehr werden – die Fläche ermöglicht ein Vielfaches.

Der Ausschuss Raumplanung stimmte trotzdem dafür (3 Ja, 1 Nein, 1 Enthaltung). Der Gemeinderat wird nun am 17. Februar 2020 abschließend über die Änderung des Bebauungsplans zu entscheiden haben.