Corona-Krise: Aktuelle Informationen aus der Gemeinde Jemgum

Die Coronakrise und der damit verbundene Ausnahmezustand hat uns seit März 2020 auch in der Gemeinde Jemgum erreicht. Hier einige Informationen, die für uns in der Gemeinde Jemgum besonders wichtig sind.

Aktuelle Infos zu Corona-Fällen im Landkreis Leer

Aktuelle Zahlen zur Entwicklung im Landkreis Leer finden sich auf einer speziellen Statistikseite. Seit der ersten April-Hälfte deutet sich ein leichter Rückgang der Infektionszahlen an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Eigene Graphik, Daten des Landkreises Leer.

 

 

 

Kinderbetreuung (Notbetreuung)

Seit Montag (16.3.) ist der Normalbetrieb in Kindertagesstätten geschlossen. Es wird jedoch eine Notbetreuung angeboten. Während diese zunächst nur sehr restriktiv für Kinder von Eltern mit unverzichtbaren Berufen angeboten wurden – also vor allem in Gesundheit, Medizin, Pflege, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und ähnliche – wurde die strenge Regelung Mitte April vom Land Niedersachsen gelockert (Infoschreiben der Landesregierung hier). Anfang Mai kündigte die Landesregierung weitere Lockerungen an (Stufenplan).

Demnach soll die Öffnung in mehreren Phasen erfolgen (nachfolgend eine gekürzte Zusammenfassung der Erläuterungen des Kulturministeriums, Quelle hier):

Phase 1: Ab Mittwoch, dem 6. Mai 2020, können private Betreuungsmöglichkeiten genutzt werden. Einrichtungsträger sollen die Notbetreuung auf 8 bis 10 Prozent landesweite Betreuungsquote hochfahren. Ab Montag, dem 11. Mai, können Tagesmütter und Tagesväter ihre Betreuungsangebote wiederaufnehmen können.

Phase 2: Ausweitung der Notbetreuung auf bis zu 40 Prozent der landesweiten Betreuungsquote. Im Schnitt können dann bis zu 10 Kinder pro Notgruppe betreut werden.

Für die Kinder, die im Sommer 2020 eingeschult werden, sollen die Kindertageseinrichtungen an mindestens 1-2 Nachmittagen pro Woche abseits der Notbetreuung ein vorschulisches Angebot machen.

Phase 3: Ab dem 8. Juni wird der Kita-Betrieb weiter hochgefahren auf bis zu 50 Prozent. Zusätzlich zu den „halben Gruppen“ und den Angeboten für die Vorschulkinder sollen die Kindertageseinrichtungen am Nachmittag offene Spielgruppen anbieten können für die Kinder, die noch nicht wieder in ihre Kita können.

Phase 4: Ab 1. August 2020 soll der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden. Alle Eltern haben damit wieder einen Anspruch auf die Betreuung ihrer Kinder. Das bedeutet auch, dass die gesetzlichen und untergesetzlichen Regelungen für den Kita-Bereich wieder gelten, also die personellen und räumlichen Standards.

Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Jemgum

Der wöchentliche Einkauf von Lebensmitteln oder auch die Besorgung eines Medikaments in der Apotheke – für alte und gesundheitlich vorbelastete Menschen bedeutet dies schon ein erhöhtes Ansteckungsrisiko. ABER ES GIBT HILFE!

Ein Kreis von ehrenamtlichen Freiwilligen hat sich gebildet, die bereit sind, Lebensmittel vom Nah-und-Gut-Supermarkt Blank in Jemgum an ältere Menschen in der Gemeinde auszuliefern.

Bestellungen gehen an den Supermarkt Blank unter der Telefonnummer (04958) 505.

Wer bereit ist, bei der Auslieferung von Lebensmitteln zu helfen, kann uns eine Email schreiben (an jemgum21@gmx.de) oder eine whatsapp schicken, Telefon 0172 – 63 00 762.


Wer sich darüber hinaus engagieren möchte, kann sich an den Landkreis Leer wenden. Die Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur des Landkreises Leer sammelt die Anliegen hilfebedürftiger Menschen und koordiniert die freiwilligen Helfer. Unter www.wirpackenfreiwilligan.de hat die Stabsstelle Ehrenamt nun ein Online-Formular zur Verfügung gestellt, wo Bürger aus dem Landkreis Leer ihre Hilfe anbieten können. Hilfebedürftige Menschen können sich unter der 0491 926 4040 telefonisch oder per Mail unter ehrenamt@lkleer.de bei der Stabsstelle melden und ihren Hilfewunsch aufgeben.

Internetseiten mit wichtigen Infos zum Thema

Auf folgenden Webseiten sind Informationen zum Thema zu finden:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Landkreis Leer – Corona-Informationen

Das Robert-Koch-Institut stellt aktuelle Zahlen zur Entwickung der Krise ins Netz, hier klicken.

Der NDR liefert regelmäßig informative Podcasts (Aufnahmen auf Abruf), in denen Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, hervorragende Aufklärung leistet. Link zu den NDR-Podcasts hier