Corona-Krise: Aktuelle Informationen aus der Gemeinde Jemgum

Die Coronakrise und der damit verbundene Ausnahmezustand hat uns auch in der Gemeinde Jemgum erreicht. Die Bundesregierung und die Landregierung in Niedersachsen haben drastische Entscheidungen getroffen, um die Ausbreitung der Krankheit abzubremsen. Das ist gut so. In den kommenden Wochen wird das Leben deshalb aber auch bei uns in der Gemeinde Jemgum ganz anders verlaufen als sonst.

Hier einige Informationen, die für uns in der Gemeinde Jemgum besonders wichtig sind.

Aktuelle Infos zu Corona-Fällen im Landkreis Leer

Aktuell (Stand: 05. April 2020) gibt es im Landkreis Leer 59 bestätigte Fälle von Corona-Infektionen. 23 Erkankte sind inzwischen wieder gesund. Ein 66jähriger Mann ist am Sonnabend (21.03.2020) an der Erkrankung verstorben. 112 Menschen befinden sich in Quarantäne.

Die Infizierten wohnen in verschiedenen Kommunen des Landkreises.

Am 31. März wurde auch in der Gemeinde Jemgum eine Infektion offiziell bestätigt, mehrere Menschen sind in Quarantäne.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Eigene Graphik, Daten des Landkreises Leer.

 

 

 

Absagen, Schließungen etc. in der Gemeinde Jemgum

+++ Das Rathaus ist für die Öffentlichkeit geschlossen. Persönliche Kontakte zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind nur nach vorheriger Absprache und im Einzelfall möglich. Also bitte vorher anrufen oder eine Email schreiben. +++

+++ Öffentliche Ausschuss-Sitzungen des Gemeinderats werden aktuell nicht stattfinden. +++

+++ Tourist-Info Ditzum: Die Tourist-Info im Ditzumer Hafen bleibt bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch erreichbar ist die Information Montags und Freitags von 10:00 bis 14:00 Uhr. +++

+++ Das Sielhus Jemgum ist ab sofort geschlossen. (17.03.2020) +++

+++ Eine Reihe von Vereinen haben ihre geplanten Mitgliederversammlungen abgesagt, zum Beispiel der SV Ems oder auch der Kindergartenverein.

+++ Weitere Veranstaltungen wurden abgesagt, darunter auch der Ditzumer Ostermarkt 2020 sowie verschiedene Osterfeuer in Ortschaften der Gemeinde (so in Jemgum, Midlum und Ditzum). Auch die Romantiktour des Heimat- und Kulturvereins Jemgum am 28.3. entfällt. +++

+++ Ab Montag (16.3.) sind alle Schulen, Kindergärten, Krippen und Kindertagespflege-Einrichtungen geschlossen. Eine Notbetreuung wird angeboten für Kinder, deren Eltern BEIDE in solchen Berufen arbeiten, die jetzt unverzichtbar sind, also vor allem Gesundheit, Medizin, Pflege, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und ähnliche. Wer davon Gebrauch machen kann, darüber informieren die jeweiligen Einrichtungen. Die Gemeinde Jemgum bittet darum, diesbezüglich NICHT beim Bürgerbüro nachzufragen, sondern am Montag bei der jeweiligen Einrichtung. Die Telefonleitungen des Bürgerbüros sollen für andere Anliegen freigehalten werden. +++

Schließung von Schulen und Kindergärten

+++ Ab Montag (16.3.) sind alle Schulen, Kindergärten, Krippen und Kindertagespflege-Einrichtungen geschlossen. Eine Notbetreuung wird angeboten für Kinder, deren Eltern BEIDE in solchen Berufen arbeiten, die jetzt unverzichtbar sind, also vor allem Gesundheit, Medizin, Pflege, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und ähnliche. Wer davon Gebrauch machen kann, darüber informieren die jeweiligen Einrichtungen. Die Gemeinde Jemgum bittet darum, diesbezüglich NICHT beim Bürgerbüro nachzufragen, sondern am Montag bei der jeweiligen Einrichtung. Die Telefonleitungen des Bürgerbüros sollen für andere Anliegen freigehalten werden. +++

Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Jemgum

Der wöchentliche Einkauf von Lebensmitteln oder auch die Besorgung eines Medikaments in der Apotheke – für alte und gesundheitlich vorbelastete Menschen bedeutet dies schon ein erhöhtes Ansteckungsrisiko. ABER ES GIBT HILFE!

Ein Kreis von ehrenamtlichen Freiwilligen hat sich gebildet, die bereit sind, Lebensmittel vom Nah-und-Gut-Supermarkt Blank in Jemgum an ältere Menschen in der Gemeinde auszuliefern.

Bestellungen gehen an den Supermarkt Blank unter der Telefonnummer (04958) 505.

Wer bereit ist, bei der Auslieferung von Lebensmitteln zu helfen, kann uns eine Email schreiben (an jemgum21@gmx.de) oder eine whatsapp schicken, Telefon 0172 – 63 00 762.


Wer sich darüber hinaus engagieren möchte, kann sich an den Landkreis Leer wenden. Die Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur des Landkreises Leer sammelt die Anliegen hilfebedürftiger Menschen und koordiniert die freiwilligen Helfer. Unter www.wirpackenfreiwilligan.de hat die Stabsstelle Ehrenamt nun ein Online-Formular zur Verfügung gestellt, wo Bürger aus dem Landkreis Leer ihre Hilfe anbieten können. Hilfebedürftige Menschen können sich unter der 0491 926 4040 telefonisch oder per Mail unter ehrenamt@lkleer.de bei der Stabsstelle melden und ihren Hilfewunsch aufgeben.

Was tun wenn ein Verdacht auf Infektion besteht?

Der Landkreis Leer veröffentlichte dazu einen wichtigen Hinweis:

„Wenn Sie in Sorge sind, dass Sie sich mit dem Coronavirus angesteckt haben könnten und auch Symptome zeigen: Rufen Sie nicht die Notrufnummer 112 an. Damit belegen Sie lebenswichtige Leitungen. Rufen Sie stattdessen den ärztlichen Notdienst unter 116117 oder Ihren Hausarzt an. Fahren Sie auch nicht direkt in ein Krankenhaus, eine Notfallpraxis oder eine Arztpraxis.“

+++ Für telefonische Anfragen hat das Gesundheitsamt des Landkreises Leer ein Infotelefon eingerichtet, das derzeit montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr, freitags von 8 Uhr bis 15 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 15 Uhr besetzt ist: 0491 926 4545 – allerdings gibt es hier viele Anrufe und das Amt bittet um Vertändnis, dass nicht jeder Anruf sofort und ohne zeitliche Verzögerung entgegen genommen werden kann. Zusätzlich wurde für Anfragen die Mailadresse corona@lkleer.de eingerichtet. +++

Internetseiten mit wichtigen Infos zum Thema

Auf folgenden Webseiten sind Informationen zum Thema zu finden:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Landkreis Leer – Corona-Informationen

Das Robert-Koch-Institut stellt aktuelle Zahlen zur Entwickung der Krise ins Netz, hier klicken.

Der NDR liefert regelmäßig informative Podcasts (Aufnahmen auf Abruf), in denen Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, hervorragende Aufklärung leistet. Link zu den NDR-Podcasts hier

Beratung und Unterstützung für Unternehmen

Firmen, die von den Folgen der Corona-Krise betroffen sind und Beratung oder Unterstützung benötigen, können sich an die Wirtsa werden gebeten, sich in Fragen zu den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus an die für Wirtschaftsförderung zuständige Stelle des Landkreises Leer zu wenden. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Leer ist zu erreichen unter Telefon 0491/926-1262 oder per E-Mail unter wirtschaftdigital@lkleer.de

Die Industrie- und Handelskammer veröffentlicht wichtige Informationen auch auf ihrer Homepage unter www.ihk-emden.de/coronavirus

Audio-Podcasts von Jemgum 21

Über einige Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Krise haben wir in kurzen Audio-Berichten informiert.

Podcast von Sonntag, 29. März 2020

Podcast von Sonntag, 22. März 2020

Podcast von Donnerstag, 19. März 2020

Podcast von Sonntag, 15. März 2020