Bauleitplanung in der Gemeinde Jemgum: Neue Entwicklungen

In der Gemeinde Jemgum wird aktuell über die Bauleitplanung diskutiert. Hintergrund sind Informationen des Bürgermeisters darüber, dass in den bisherigen Entwurf des Flächennutzungsplans noch Änderungen vorgenommen werden sollen. Dabei geht es vor allem um mögliche Baugebiete in der Gemeinde.

Konkret vorgeschlagen werden neue und größere Baugebiete für Jemgum und Ditzum (Details siehe unten). Daneben soll es keine weiteren Baugebiete in der Gemeinde mehr geben. Sogar ein bereits für Midlum geplantes Baugebiet soll nach diesen Vorschlägen wieder gestrichen werden. Andere Ortschaften – zum Beispiel Holtgaste – sollen keine neuen Baugebiete mehr erhalten. Wir haben als Ratsgruppe darauf bestanden, diese Vorschläge öffentlich zu machen und öffentlich zu diskutieren. (OZ-Artikel: Einwohner sollen ein Wörtchen mitreden)

Die Ratsgruppe Jemgum 21 / Wir für Jemgum hat ferner beantragt, vor der Ausweisung neuer Baugebiete zunächst eine Reihe von Grundsatzfragen zu klären.  (RZ-Artikel: Das Leben in den Dorfkernen fördern). In seiner Sitzung am 8. April 2019 hat der für Raumplanung zuständige Ausschuss beschlossen, die von uns vorgelegten Eckpunkte in die weiteren Beratungen einzubeziehen.

Unsere zentralen Positionen zur Bauleitplanung

  • Wir lehnen den Vorschlag des Bürgermeisters ab, dass künftig nur noch in zwei Dörfern (Jemgum und Ditzum) gebaut werden darf.

  • Wir halten eine Ausweisung von neuen Baugebieten in den Orten Jemgum, Ditzum, Midlum und Holtgaste in jeweils maßvollem Umfang für notwendig.

  • Für die kleineren Ortschaften, insbesondere entlang der zentralen Straße L 15, muss es optional Möglichkeiten für einzelne Bebauungsverdichtungen geben, ohne aber neue Baugebiete auszuweisen.

  • Besonders wichtig ist es, die Frage von Bauplätzen zentral mit der Frage der Stärkung des Dorflebens und der alten Dorfkerne zu verbinden. Immer neue Siedlungen am Rande der Dörfer fördern das Aussterben der Dorfkerne und damit des traditionellen Dorflebens – das müssen wir verhindern. Stattdessen muss die Bauleitplanung auf Verdichtung der Bebauung setzen.

  • Bei allen Planungen ist frühzeitige Bürgerbeteiligung unerläßlich!

Hintergrundinformationen: